IMG_5906.jpg

CHIROPRAKTOR VS. CHIROPRAKTIKER

Der gewisse Unterschied

Anders als in Deutschland, ist die Chiropraktik in vielen anderen Ländern weltweit als eigenständiger akademischer Heilberuf anerkannt. In Deutschland hingegen wird das Gebiet der Chiropraktik über das Heilpraktikergesetz reguliert.

Dies hat zu Folge, dass es hier zu Lande viele Therapeuten gibt, die eine Zusatzausbildung im Bereich der Chiropraktik absolviert haben. Sie sind in der Regel Ärzte oder Heilpraktiker, die gewisse chiropraktische Techniken in Kursen unterschiedlicher Dauer und Qualität erlernt haben. Diese Therapeuten erkennen sie an den Begriffsbezeichnungen: Chirotherapeut und Chiropraktiker. 


Chiropraktoren dagegen haben ein intensives Vollzeitstudium der Chiropraktik (mindestens 4 Jahre an einer Universität/College) absolviert, das sowohl den einheitlichen internationalen Standards, als auch den Richtlinien der Weltgesundheitsorganisation (WHO) entspricht.

In Deutschland sind zur Zeit ca. 170 Chiropraktoren tätig, die nach diesen  Standards und Richtlinien ausgebildet wurden und praktizieren.