18E45DD6-ECAD-4D3A-A0F3-FFFB98AED586.JPG

WANN ZUM CHIROPRAKTOR?

Traditionell liegt der Schwerpunkt der Chiropraktik auf der Behandlung der Gelenke der Wirbelsäule. Es können jedoch grundsätzlich alle Gelenke des Körpers chiropraktisch behandelt werden. Darüber hinaus behandelt der Chiropraktor funktionale Probleme an Muskeln, Sehnen und Bändern.


Im Fokus der Behandlung liegt somit das Zusammenwirken aller Körperpartien inklusive des Nervensystems. Durch diesen ganzheitlichen Ansatz der Chiropraktik lassen sich Symptome auf ihren ursprünglichen Grund zurückführen, so dass Beschwerden nachhaltig beseitigt werden können.

Typische Symptome die vom Chiropraktor behandelt werden:

  • Rückenschmerzen 


  • Kopfschmerzen


  • Schwindel


  • Migräne


  • Tinnitus


  • Verspannungen


  • Muskelschmerz und Reizungen


  • Nacken-, Brust, Lendenwirbel- und Kreuzbeinschmerzen


  • Kiefergelenksbeschwerden


  • Blockaden - Rippen, Wirbel, Extremitäten


  • Rückenschmerzen mit Ausstrahlung in Arme oder Beine


  • Ischias- Beschwerden


  • Hexenschuss (Lumbago)


  • Beckenschiefstand


  • Scoliose bedingte Beschwerden


  • ISG- Syndrom


  • Bandscheibenvorfälle


  • Becken- und Leistenschmerzen


  • Hüftschmerzen 


  • Schmerzen der Extremitäten: Schulter; Arm; Ellenbogen; Hand; Finger; Hüfte; Knie; Fuß


  • Tennisarm, Golfarm, Sehnenscheidenentzündung, Karpaltunnelsyndrom


  • Sportverletzungen 


  • Kiss Syndrom


  • Kolliken bei Babys 



… und vieles mehr!

Wenn Sie Fragen haben, ob die Chiropraktik in Ihrer Situation helfen kann, sprechen Sie uns gerne persönlich an!